Letztes Feedback

Meta





 

Über

Alter: 16
 


Werbung




Blog

-

Es war für mich so schwer mich selbst unter Kontrolle zu haben. Ich stand vor dem Bahnhof, vor den Gleisen und sofort kam mir der Gedanke, davor zu springen. Es hat sich so richtig angefühlt. Die Position hatte ich, es hätte nur ein Sprung sein müssen. Doch mal wieder stehe ich hier und hab's nicht durchgezogen. Ich glaube es lag nicht daran das ich feige war, sondern einfach an der Tatsache das ich dann aufgeben würde. Und das kann und möchte ich nicht. Aber ich möchte auch nicht mehr kämpfen, für was bitte? Weine mich jede Nacht in den Schlaf, bin freundelos, bin scheiße, fett, hässlich. Letztens wurde mir die Frage gestellt, was ich eigentlich lieben würde. Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Was liebe ich bitte? Also das Leben sicherlich nicht. Ich möchte auch mal eine Person bei mir haben, die sich um mich sorgt, wenn ich mal einige Stunden nicht online bin oder antworte. Ich möchte auch mal eine Person bei mir haben, die um unsere Freundschaft kämpfen würde, auch wenn ich so eiskalt zu ihr bin und null Gefühle zeige. Ich möchte auch mal jemanden bei mir haben und das Gefühl bekommen, ihr wichtig zu sein. Dass sie mich liebt. Nun stelle ich mir die Frage, was besitze ich noch? Was habe ich noch? Und was will ich noch? Alles irgendwelche Fragen, die ich nicht beantworten kann. Nicht, weil ich zu schüchtern bin um mein Mund aufzumachen, sondern einfach, weil ich selbst nicht weiß wie lange ich dieses Leben noch leben werde. Ich weiß nicht wie lange ich noch stark bin, wie lange ich noch atmen würde. Meine Schwester meinte zu mir, hör doch einfach auf zu atmen. Und sie wusste nicht, das dass mein größter Wunsch wäre. Das ich am liebsten dieses Leben verlassen würde. Und das ich am Ende bin, ob psychisch oder seelisch. Ich kann nicht mehr. Ich kann dieses Leben nicht mehr leben. Der Druck ist mir zu hoch und mir fehlt einfach diese Kraft.

1 Kommentar 19.12.15 18:07, kommentieren

19.12.15 17:54, kommentieren